Bouldern

Diesen Monat ist das Thema „Fit in den Frühling“. Falls Sie gerne eine neue Sportart ausprobieren möchten, haben wir die perfekte Idee wie Sie Ihren Körper effektiv und wirksam trainieren können. In den letzten Jahren hat sich diese Sportart zum Trend entwickelt: Bouldern!

Bouldern (englisch „boulder“ = Felsblock) ist eine Form des Kletterns, bei der ohne Gurt und Seil an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden geklettert wird. Aber keine Sorge, es kann ohne Verletzungsgefahr von der Wand abgesprungen werden, da die Absprunghöhe gering gehalten wird. Der klassische „Boulder“ besteht meist aus nur 4 bis 8 Kletterzügen, die den „Boulderer“ an die Leistungsgrenze bringen sollen. Die Kletter-Route (Boulder) ist meist farblich gekennzeichnet, sodass speziell Anfänger einen guten Einstieg finden und ihnen die Planung des Aufstiegs erleichtert wird. Der ganz besondere Reiz ist das Klettern an der körperlichen Leistungsgrenze und der Kampf gegen die Schwerkraft. Beim Bouldern konzentriert man sich voll und ganz auf die körperliche Bewegung und lernt dadurch auch neue Bewegungsabläufe. Anfänger können direkt einsteigen, da nicht erst der Umgang mit Seil und Sicherungstechniken erlernt werden muss.

Was Sie brauchen: Ein Paar Kletterschuhe (diese können Sie auch Vorort bei Kletteranlagen ausleihen), locker sitzende Kleidung und Chalk („Kalk“ bzw. Magnesiumkarbonat), dies bewirkt beim Klettern, dass die vom Handschweiß feuchten Finger trocknen.

Na, Interesse geweckt? Dann nichts wie ran an die Kletterwand und viel Spaß!

 

Bilder: © Fxquadro – AdobeStock

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Näheres unter Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen